Wie man miteinander redet – nicht

Seit der „Jim-Knopf-Saalwette“ bei Wetten, dass …? am Samstag wird in den deutschsprachigen Medien einmal mehr intensiv über Rassismus debattiert, auch in der Blogosphäre oder Social Networks wie Twitter. Wie so oft sind wir Piraten mittendrin und verteilt auf beide Seiten der Debatte. Leider erneut inklusive übelster Beschimpfungen, Mobbingvorwürfe und bisher mindestens einen mehr oder weniger prominenten Parteiaustritt. Wer nicht weiß worum es geht:

(Die später zitierten Passagen ab 08:25; die verkleideten Paare ab 2:37:30)

 

I. Verbale Massenvernichtungswaffen

Mir geht es in diesem Text weniger um die Frage, ob die Saalwette nun rassistisch ist oder nicht (dazu am Schluss einige Anmerkungen). Mir geht es um die Art, wie hier und bei ähnlichen Gelegenheiten immer wieder „diskutiert“ wird (die Anführungsstriche sind Absicht, denn mit ernsthaften Diskussionen hat das meist wenig zu tun). Weiterlesen

Advertisements

Quoten, Zahlen und Vorannahmen

In der Auseinandersetzung um die Quote hat es inzwischen eine ganze Reihe von Blogposts gegeben. Einige Aufmerksamkeit erhielten in den letzten beiden Tagen die beiden schon etwas älteren ganz mathematisch nüchtern daherkommenden Beiträge von „Opa Hans“ (Teil 1, Teil 2), der die Quote aus Qualitätsgründen befürwortet: Eine Frauenquote würde zu kompetenteren gewählten Kandidaten führen. Heute erschien bereits eine ebenfalls sehr mathematische Kritik hierauf von andersch. Das Folgende ist ebenfalls eine – weniger mathematische – Replik auf Opa Hans.

Mit den falschen (oder richtigen, je nach Standpunkt) Vorannahmen lässt sich alles beweisen.  Weiterlesen