Fünf Fragen zu Israel

Mich erreichte eine Anfrage mit Wahlprüfsteinen des Ecumenical Accompaniment Programme in Palestine and Israel (EAPPI), ein Programm des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) mir fünf Fragen zu meinen Positionen zu Israel und Palästina. Wie allgemein bekannt sein dürfte, hat die Piratenpartei bisher in diesen Fragen keine abgestimmte Position. Ich habe nach bestem Wissen meine eigenen Positionen wiedergegeben: (kursiv der Fragetext, meine Antworten in grün)

Weiterlesen

Advertisements

Lassen Sie Ihre Büros nun abhörsicher machen?

Wie schon im Landtagswahlkampf wird die Onlinbeausgabe der HNA allen Kandidaten wieder wöchentliche Fragen stellen. Auftakt war diese Woche, die erste Frage lautete:
Der NSA-Überwachungsskandal erregt die Republik. Lassen Sie ihre Büros nun abhörsicher machen? Meine Antwort:

Die Enthüllungen um Edward Snowdens zeigen, welches Ausmaß die Überwachung von uns allen bereits angenommen hat. Dass die Bundesregierung sich in vorauseilender Willfährigkeit gegenüber den USA weigert, Snowden Asyl zu gewähren, ist zutiefst beschämend. Weiterlesen